_MG_2998

Welche Rolle spielt staatliche Förderung für Open Educational Resources?

In dem heutigen Blogbeitrag erörtert Joachim Höper, wie Finanzierungs- und Geschäftsmodelle für OER im Zuge des Projekts Mapping OER (mit-)gedacht wurden. Mit dem Fokus auf die Bereiche der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung konzentriert er sich auf die Frage nach der Materialerstellung: An welchen Stellen ist eine öffentliche Förderung für OER sinnvoll? Und an welchen gar nicht notwendig?„OER ist nix ohne den Remix!“ und weitere Rahmenbedingungen geben einen Einblick, auf welchem Wege OER-Finanzierungsmodelle nachhaltig wirken können.

Mit Blick auf die “Wertschöpfungskette von OER” — Wo würden Sie ihr Geschäftsmodell andocken wollen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *