Mapping_OER_Fachtagung_068

Rückblick: Mapping OER-Fachtagung und Video

Das Projekt Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten ist auf der Zielgeraden! Auf der Fachtagung wurden die Ergebnisse des Projekts aus den vier Themenschwerpunkten Qualitätssicherung, Qualifizierungsmodelle für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Geschäftsmodelle und Lizenzierung und Rechtssicherheit präsentiert und ergänzt.

Insbesondere wurden auf der Fachtagung die identifizierten Herausforderungen und offenen Fragen der vier Themenschwerpunkte mit der Öffentlichkeit aufgegriffen und näher diskutiert. Wichtig war es dabei, die bisherigen Ergebnisse als Grundlage für die Diskussionen auf der Fachtagung zu nutzen, auf bestehende Arbeitsprozesse aufzubauen und Lösungen für die #Zukunft von OER zu konkretisieren. Unsere Dokumentation zur Fachtagung und unser Fachtagungsvideo bieten Ihnen dazu einen Überblick.

Bei dem darauffolgenden Abschlussworkshop kamen die Teilnehmenden der vorherigen vier Themenworkshops nochmal zusammen um sich der Synthese und Konkretisierung der Ergebnisse des Gesamtprojekts zu widmen. Die Dokumentation zum Abschlussworkshop fasst wesentliche Lösungsansätze zusammen.

Diese Ergebnisse werden in den OER-Praxisrahmen einfließen, der am 28.02.16 zum Ende des Projekts veröffentlicht wird. Der Praxisrahmen bildet den Abschluss des Projekts Mapping OER.

Fachtagung, 22. Januar 2016

Am 22. Januar 2016 fand die Fachtagung zum Projekt Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten im Quadriga Forum in Berlin statt. Die Fachtagung stand unter der gemeinsamen und persönlichen Schirmherrschaft von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung und Dr. Claudia Bogedan, Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2016.

Mapping_OER_Fachtagung_070

Eröffnet wurde die Fachtagung durch die Begrüßungsansprachen von Christian Rickerts (Geschäftsführender Vorstand, Wikimedia Deutschland e. V.) und Dr. Gabriele Hausdorf (Referatsleiterin, Referat für Förderung von digitalem Lernen und Medienbildung, Bundesministerium für Bildung und Forschung), die beide nochmal die Bedeutung digitalen Lernens verdeutlicht haben. Der daran anknüpfende Einführungsvortrag von Elly Köpf (Projektleitung Mapping OER, Wikimedia Deutschland e. V.) lieferte den knapp 200 Teilnehmenden einen kurzen Überblick über den Projektprozess und die bisher gewonnenen Ergebnisse zu den vier Themenschwerpunkten: Lizenzierung und Rechtssicherheit, Qualitätssicherung, Qualifizierungsmodelle für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Geschäftsmodelle. Diese wurden im Rahmen des Projekts sowohl durch Fachbeiträge auf der Projektwebseite als auch in vier Themenworkshops unter Einbezug unterschiedlicher Sichtweisen aus den Bildungsbereichen (Schule, Hochschule, Weiterbildung und berufliche Bildung) sowie aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Stiftungen und Initiativen erarbeitet. Für die Fachtagung wurden diese mit Hilfe von vier Übersichten graphisch aufbereitet: Lizenzierung und Rechtssicherheit, Geschäftsmodelle, Qualifizierungsmodelle für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Qualitätssicherung.

Mapping_OER_Fachtagung_076

Im nächsten Schritt fanden vier vertiefende Gesprächsrunden zu den vier Themenschwerpunkten statt. In den Gesprächsrunden diskutierten Elly Köpf und Valentin Münscher (Projektleitung Mapping OER, Wikimedia Deutschland e. V.) und jeweils eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer aus den vier Themenworkshops über spezifische Erkenntnisse und zentrale Fragestellungen. Aufgelockert wurde dieses Format durch kurze Sammelphasen der zentralen Fragen aus dem Publikum. Dabei galt es zentrale Ideen hervorzuheben und offene Fragen sowie ergänzende Statements zu den Themen zu benennen und zu sammeln. Dies diente  als Input für die am Nachmittag stattfindenden Paneldiskussionen in denen einzelne Aspekten unter Berücksichtigung spezifischer Leitfragen näher behandelt werden konnten.

Mapping_OER_Fachtagung_035

Am Nachmittag wurden vier parallel laufende offene Paneldiskussionen zu den vier Themen in zwei aufeinanderfolgende Runden durchgeführt, die gemeinsam mit dem Publikum bearbeitet wurden. Dabei waren insbesondere die Teilnehmenden gefragt, ihre Erfahrungen aus der Praxis mit Blick auf ihren Bildungsbereich (Schule, Hochschule, Weiterbildung und berufliche Bildung) in die Gesprächsrunde einfließen zulassen. Zur visuellen Dokumentation wesentlicher Diskussionspunkte wurden während der Paneldiskussionen Graphic Recordings zu jedem Thema angefertigt. Dies diente sowohl der umgehenden Ergebnissicherung als auch der daran abschließenden Präsentation der einzelnen grafisch aufbereiteten Ergebnisse aus den Paneldiskussionen im Plenum.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für Ihre aktive Teilnahme auf der Fachtagung mit einem stimmungsvollen bedanken und denjenigen die Fachtagung näher bringen, die leider nicht dabei sein konnten.

Insbesondere gilt unser Dank hier den Interviewpartnerinnen und -partnern. Sowohl Bilder als auch die visuelle Aufbereitung der Fachtagung finden sie auf Wikimedia Commons (Zur weiteren Verwendung freigegeben).

Abschlussworkshop, 23. Januar 2016

Bei dem anschließenden Abschlussworkshop am 23. Januar 2016 kamen die Teilnehmenden der vorherigen vier Themenworkshops nochmal zusammen um sich der Synthese, Konkretisierung und Finalisierung der Ergebnisse des Gesamtprojekts zu widmen.

Mapping_OER_Abschlussworkshop_037

Zunächst wurden in vier bildungsbereichsübergreifenden Diskussionsrunden die bisherigen Ergebnisse entlang der vier Themenschwerpunkte den Boards ergänzt und konkretisiert. Daraufhin wurde in Gruppen zu den Bildungsbereichen die bereits erarbeiteten Lösungsansätze aus den Themenworkshops überarbeitet, um diese entsprechend Ihrer Erfahrungen aus der Praxis für ihren jeweiligen Bildungsbereich zu priorisieren und anzupassen. In der Abschlussrunde wurden präferierte Lösungsansätze für die vier Bildungsbereiche und Wünsche für den jeweiligen Bildungsbereich formuliert, um freie Bildungsmaterialien weiter zu bringen.

Diese Ergebnisse werden in den OER-Praxisrahmen einfließen, der am 28.02.16 zum Ende des Projekts veröffentlicht wird. Der Praxisrahmen bildet den Abschluss des Projekts Mapping OER. Der Praxisrahmen fasst die Ergebnisse strukturiert zusammen. Damit bietet der Praxisrahmen kurz- und mittelfristig Anknüpfungspunkte für weitere Initiativen und Aktivitäten, um OER in Deutschland substanziell voranzubringen.

Wir möchten abschließend allen Teilnehmenden für das Engagement beim Abschlussworkshop und Durchhalten beim Zirkeltraining bedanken.

Beitragsbilder: Ben Benhard, https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *