Praxisrahmen für OER in Deutschland

Projektabschluss Mapping OER und Veröffentlichung des Praxisrahmens für OER in Deutschland

Das Projekt Mapping OER wurde von April 2015 bis Februar 2016 durchgeführt und findet mit der Veröffentlichung des Praxisrahmens für Open Educational Resources (OER) in Deutschland seinen Abschluss.

Der Praxisrahmmen verdichtet systematisch die gewonnen Ergebnisse des Projekts und bietet konkrete Anknüpfungspunkte für weitere Initiativen und Aktivitäten, um OER in Deutschland substanziell voranzubringen. Er bildet den Abschluss des Projekts und spiegelt in seinem Entstehungsprozess die Grundwerte von OER wider: Bildung offen und gemeinsam gestalten und neue Dynamiken initialisieren.

Übergeordnetes Ziel des Projektes war es, Innovationsprozesse in verschiedenen Bildungsbereichen anzustoßen; durch eine breitere Vernetzung der Akteurinnen und Akteure über disziplinäre Grenzen hinweg und mit starkem Praxisbezug. Insgesamt waren an dem Projekt und damit an der Erstellung des Praxisrahmens über 250 Personen beteiligt: darunter Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Bildungsbereichen, aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie aus bestehenden OER-Initiativen.

Die vier Bildungsbereiche – Schule, berufliche Bildung, Hochschule und Weiterbildung – wurden als Ausgangspunkte genommen, um nachzuvollziehen, wie sich die Situation von OER in unterschiedlichen Praxisbezügen gestaltet. Der Praxisrahmen fokussiert vier zentrale Themenschwerpunkte: Lizenzierung und Rechtssicherheit, Qualitätssicherung, Qualifizierungsmodelle für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Finanzierungs- und Geschäftsmodelle.

Die Bildungsbereiche und Themen bildeten die Grundlage für die Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien (OER) zu Beginn des Projekts und wurden im Projekt durch Workshops und Fachbeiträge vertiefend bearbeitet. Die Zusammenführung der gewonnen Ergebnisse fand auf der Fachtagung und im Abschlussworkshop im Januar 2016 statt.

Ergänzend zur inhaltlichen Aufarbeitung der Ergebnisse auf der Projektwebseite wurde das Projekt auch fotografisch und filmisch begleitet. Das abschließende Projektvideo fasst das gesamte Projekt zusammen und lässt die Teilnehmenden zu Wort kommen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre vielfältigen Inputs über Blogbeiträge und Interviews sowie ihre aktive Teilnahme an unseren Veranstaltungen bedanken.

Den gesamten Praxisrahmen für Open Educational Resources (OER) in Deutschland finden Sie hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *